Zur Zeit häufen sich Phishing-Mails mit dem Teilbegriff *anwalt* im Absender (FROM). Darunter finden sich Begriffe wie „Anwaltschaft“, „anwalt.de“, „Anwaltskanalei“ (schreiben die tatsächlich so) und dergleichen mehr. Ein Hoch wurde letzte Woche Donnerstag erreicht, offensichtlich kehren aktuell kleinere Wellen solcher Phishing-Mails wöchentlich um den Donnerstag herum wieder.

Sind solche „Aktionen“ bekannt, kann man seinen seriösen Kanzlei-Newsletter unter Umständen etwas abseits platzieren und die Versendung verschieben oder an Tagen ausführen, an denen die eigene E-Mail nicht absehbar neben drei solcher Phishing-Mails in der Inbox der Empfänger auftaucht.