Auch in den USA ist es nach dem FTC CAN-SPAM Act bereits seit 2008 unzulässig mehr als die E-Mail Adresse zur Authentifizierung von einer Person zu verlangen, die sich von einem Newsletter abmelden möchte:

„You can’t charge a fee, require the recipient to give you any personally identifying information beyond an email address, or make the recipient take any step other than sending a reply email or visiting a single page on an Internet website as a condition for honoring an opt-out request.“

Hier sind die Richtlinien sogar noch deutlicher ausformuliert als z.B. in Deutschland, wo der eco Verband in seinen Richtlinien lediglich eine Empfehlung ausspricht solche Methoden nicht einzusetzen.

Quelle: http://blog.wordtothewise.com/2013/03/logging-in-to-unsubscribe/

Wir empfehlen immer und ausschließlich Double Opt-Out einzusetzen. Ein Klick auf den Abmeldenlink im Newsletter bringt den Empfänger auf eine Webseite, auf der er per Klick die Abmeldung bestätigen muss. Wie man diese Seite gestaltet ist jedem selbst überlassen, solange der Empfänger nicht lange nach diesem endgültigen Bestätigungslink suchen muss und nicht gezwungen wird noch andere Aktionen auszuführen, z.B. eine Umfrage ausfüllen muss oder weitere personenbezogene Angaben mitteilen muss.

Single Opt-Out, also das Abmelden nur durch den Klick auf den Abmeldelink im Newsletter, empfehlen wir nicht, da es verschiedene Software-Tools gibt (z.B. Antiviren-Programme), die regelmäßig jeden Link in einem Newsletter öffnen und somit automatisch Abmeldungen auslösen würden.

Du solltest immer eines bedenken: kann sich ein Empfänger nicht problemlos und schnell abmelden, wird er frustriert zu Methoden greifen, die sich unschön auf den Versender auswirken können, im besten Fall markiert er die Mails als Spam, im schlimmsten Fall löst er eine Beschwerde aus, die bei großer Häufung zum Blacklisting der Versende IPs führen kann, so dass Du am Ende niemanden mehr erreichst. Anbieter wie Google unterstützen dieses Nutzerverhalten, um sich gegen die wachsende Flut an Spam zu wehren, und ja, in gewisser Weise ist eine Mail, von der ich mich nicht abmelden kann Spam, egal ob ich zuvor in den Erhalt eingewilligt hatte.