Den meisten E-Mail Versendern sind Trigger Mails in der verbreiteten Form von Welcome Mail oder We-Miss-You Mail bekannt. Bei diesen wird ein bestimmter Auslöser gesetzt (z.B. die Newsletter Anmeldung) und darauf hin dann ein Mailing als Aktion automatisch verschickt. Typisch ist z.B. folgende Vorgehensweise:

Abonnent bestätigt DOI-Mail: Welcome-Mail wird verschickt
Keine Response innerhalb von x Tagen: We-Miss-You Mail wird verschickt
Geburtstag des Abonnenten: Birthday-Mail wird verschickt
Bestimmte Response tritt ein (z.B. Klick auf Link A): Follow-Up Mail mit spezifischeren Content wird verschickt

Triggermails lassen sich aber auch sehr effizient für umfangreichere Staffel-Mailings verwenden. Dies eignet sich für verschiedene recht interessante Anwendungsfelder, z.B. einen „Online Kurs“ per Newsletter oder einen begleitenden Newsletter während der Schwangerschaft oder den Hochzeitsplanungen von Abonnenten – einige Beispiel möchte ich hier kurz vorstellen.

Online-Kurs per Newsletter

Hier wird bei der Anmeldung ein gewünschtes Startdatum abgefragt oder der Kurs beginnt einfach mit der Anmeldung. Denkbar ist weiterhin, dass der Anmelder selbst festlegen, in welchen Abständen er die einzelnen Newsletter-Lektionen erhalten möchte. Zum Beispiel wöchentlich oder monatlich. Die einzelnen Lektionen werden als separate Mailings vorbereitet und nach der Anmeldung automatisch im eingestellten Zeitabstand verschickt. Vorherige Lektionen kann man per Link in jeder Lektion als Follow-Mail erneut anfordern (oder vielleicht auch in einer anderen Sprache). Auch eine Interaktion durch die Response ist denkbar. So könnte die nächste Lektion erst verschickt werden, wenn bestimmte Links in der vorangegangenen Lektion geklickt wurden oder eine Online-Umfrage ausgefüllt wurde (die wiederum ein kleiner Test über den Inhalt der Lektion sein kann).

AOK-Baby-Newsletter

Hier wird bei der Anmeldung neben der E-Mail Adresse die aktuelle Schwangerschaftswoche abgefragt. Der Trigger steigt dann automatisch mit dem zur Schwangerschaftswoche passenden vorbereiteten Mailing ein und verschickt danach wöchentlich das nächste passende Thema. So erhält die Abonnentin immer die passenden Tipps und Inhalte zu ihrer individuellen Situation. Auch hier können Response Auswertung und Umfragen helfen die Benutzererfahrung noch weiter zu verbessern.

In jedem Fall aber wird verhindert, dass jemand Inhalte erhält, die völlig an der individuellen Situation vorbeigehen. Der AOK-Baby Newsletter wird erfolgreich seit 2010 versendet.

Die einzelnen Ausgaben behandeln alle Themen und Bereiche rund um die Schwangerschaft. Was erwartet mich?, woran sollte ich denken?, wie entwickelt sich mein Kind gerade?, an was sollten Eltern/Großeltern denken?, und vieles mehr. Dazu werden Beispiele von Prominenten Schwangerschaften vorgestellt, News aus dem Bereich Medizin und Gesundheitsvorsorge, Tipps für einfache Entspannungsmethoden, Gymnastik, gesunde Ernährung und das persönliche Wohlbefinden und vieles mehr gegeben. Es gibt mehr als genug interessante Themen um die gesamte Staffel an E-Mailings interessant und abwechslungsreich zu füllen und zu gestalten.

 Vollansicht des Newsletters #1

Hochzeits Newsletter eines Betreibers von Luxushotels

Ebenso interessant ist der Hochzeits-Trigger, z.B. für Hotels, Anbieter von Brautmoden oder Hochzeitsaustatter. Hier wird als Trigger z.B. der geplante Hochzeitstermin abgefragt und automatisch 26 Kampagnen im 14-Tage Rhythmus bis zu diesem Datum hin verschickt.

Somit kann bis zu einem Jahr im Voraus eine geplante Hochzeit mit wertvollen Tipps und Informationen zu Planung und Durchführung begleitet werden. Natürlich immer mit Links zum entsprechenden Produktangebot des Versenders. Es werden alle Themen einer Hochzeitsplanung behandelt, herausragende Locations vorgestellt, verschiedene interessante Hopchzeitdekors, -essen und -veranstaltungen gezeigt und Tipps gegeben, wie das wichtige Lebensevent freudvoll und traumhaft gelingt und Stress und Ärger vermieden werden können.

Vollansicht des Newsletters #1